Warum Golfschwung-Analyse?

Fast alle Tour Spieler und PGA Professionals sind sich darüber einig, dass das, was man DENKT, was man macht, oft nicht das ist, was man wirklich tut. Dieses Phänomen wird auch als „Feel vs. Real“ bezeichnet. 

Spieler stehen auf der Range und denken, sie würden die Hüfte im richtigen Moment drehen, weil der Ball einigermaßen geflogen ist. Tatsächlich ist die Hüfte aber im Treffmoment nicht gedreht.

Die Folge daraus ist, dass die meisten Golfspieler mit der falschen Technik auf der Range trainieren.

Einen Ball auf der Range zu schlagen, bei dem die Technik nicht gut ist, kostet viel Zeit und führt zu inkonsistentem Kontakt und unkontrolliertem Ballflug – Slice, weniger Länge, fette und dünne Treffer.

Aber wie ist es möglich, das „Real“ herauszufinden um so mit der richtigen Technik auf der Range zu trainieren?

In meinem Sportstudium an der Friedrich-Schiller-Universität Jena haben wir Trainingsmethoden nach der Qualität und Effektivität untersucht. Fast alle Studien haben gezeigt, dass, wenn der Spieler sich selbst in einem Video sieht und vom Trainer gezeigt bekommt, was er falsch macht, dass der Athlet dann die besten Fortschritte erzielt. 

Denn es gibt nichts Schlimmeres als NICHT zu wissen, dass man etwas falsch macht. Aber das Gute ist, es gibt auch kaum etwas Besseres als zu wissen, dass man etwas richtig macht. 
Hast du auch schon einmal erlebt, dass dir jemand gesagt hat, du wärst in etwas gut und du dann darin noch besser wurdest, weil du auf einmal richtig selbstbewusst darin geworden bist? 

Die Coaching-Teilnehmer bei uns schneiden nur so gut ab, weil die Spieler regelmäßiges Video-Feedback von uns bekommen und genau wissen, wo sie gerade stehen und ob sie die Übung, die sie von uns bekommen haben, auch richtig umsetzten. Selbst wenn Spieler im Urlaub sind und kurz ein paar Bälle auf der Range schlagen, bekommen sie Videofeedback von uns.

Unsere Trainingsmethode macht das Golftraining dadurch deutlich leichter und effektiver, weil der Spieler häufiger Bälle mit der richtigen Technik schlägt. 

Hier geht es zu unserer kostenlosen Schwunganalyse, in der wir dir Videofeedback geben und dir zeigen, was du bereits gut machst und wo du momentan die falsche Technik eintrainierst:

– Anleitung zur Schwunganalyse

Mit schwungvollen Grüßen
Sigmar


PS: Hier gehts zur Studie die zeigt, dass Videofeedback vom PGA Pro dem Spieler mehr hilft, als verbale Anweisung vom PGA Pro (klassische Trainerstunde).

Tags :

Post teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zum Seitenanfang von Golfreich Online Golf Training