DAS machen die Arme im Golfschwung (WICHTIG)

Arme im Golfschwung Golfreich

Im Golfsport sind die Feinheiten des Schwungs oft das Zünglein an der Waage zwischen einem guten und einem herausragenden Spiel. Eines der Elemente, die von Amateur-Golfern häufig übersehen werden, ist die Rolle der Arme während des Golfschwungs. In diesem Blogbeitrag ergründen wir eine spezifische Übung, die Ihnen helfen kann, Ihre Arme auch im Durchschwung richtig lang zu halten – ein Merkmal, das wir bei den Tour-Profis bewundern.

Die Bedeutung langer Arme im Golfschwung

Tiger Woods, einer der größten Golfer aller Zeiten, schrieb in seinem Buch, er stelle sich vor, er wolle mit der rechten Hand der Fahne “guten Tag” sagen. Diese Visualisierung hilft, die Arme während des Schwungs lang zu halten. Wenn die Arme beim Schwingen nach links keinen Platz haben, führt dies zu der typischen Position, in der die Arme gebeugt werden. Gebeugte Arme behindern die korrekte Arbeit der Handgelenke, die essentiell für eine maximale Beschleunigung des Schlägers und ein sauberes Treffen des Balls sind.

Die Übung: Von Innen nach Außen schwingen

Eine hilfreiche Vorstellung ist es, sich zu denken, man würde einen Eimer Wasser nicht gegen das Bein, sondern von sich weg ausschütten. Diese Bewegung ähnelt einem Schwungweg von innen nach außen. Um diese Vorstellung in die Praxis umzusetzen, empfehlen wir eine Übung, die den Eintreffwinkel gleich dem Austreffwinkel macht.

Durchführung der Übung:

  1. Positionierung: Statt aus der normalen Ansprechposition zu starten, beginnen Sie mit leicht nach rechts ausgestreckten Armen, um den Schläger von innen nach außen zu schwingen.
  2. Ausführung: Von dieser Position aus holen Sie aus und schwingen durch, mit dem Ziel, exakt in die gleiche Position zurückzukehren.
  3. Fokus auf die Schulterdrehung: Es ist wichtig, die Bewegung durch Drehen der Schultern einzuleiten, um zu vermeiden, dass die Arme um den Ball herum manövrieren.

Diese Übung zielt darauf ab, Ihre Arme beim Durchschwung lang zu halten und einen Schwungweg zu kreieren, der mehr von innen kommt.

Tipps für die Praxis

  • Machen Sie einige Probeschwünge, um das Gefühl für die Bewegung zu bekommen.
  • Achten Sie darauf, dass niemand hinter Ihnen steht, da der Schläger anfangs ungewohnt weit ausholen wird.
  • Die Vorstellung, die Arme um 10 Uhr auszustrecken (wenn der Ball auf 12 Uhr ist), kann helfen, den richtigen Winkel zu finden.

Die Vorteile dieser Übung

  • Längere Arme im Durchschwung: Führt zu einem kraftvolleren und kontrollierteren Schlag.
  • Besserer Schwungweg: Ein von innen nach außen gerichteter Schwungweg verbessert die Treffsicherheit und kann helfen, unerwünschte Schlagflugbahnen wie den Slice zu vermeiden.

FAQ

Frage: Wie oft sollte ich diese Übung machen?
Antwort: Regelmäßigkeit ist der Schlüssel. Integrieren Sie diese Übung in Ihr Aufwärmprogramm, bevor Sie auf den Platz gehen.

Frage: Kann diese Übung meinen Slice korrigieren?
Antwort: Ja, durch die Förderung eines Schwungwegs von innen nach außen kann diese Übung dabei helfen, einen Slice zu reduzieren.

Frage: Was mache ich, wenn ich den Ball während der Übung nicht richtig treffe?
Antwort: Konzentrieren Sie sich auf die Bewegung und weniger auf den Ball. Die Treffsicherheit wird sich mit der Zeit verbessern.

Kostenlose Golfschwung-Analyse

Um Ihr Golfspiel noch weiter zu verbessern, bieten wir Ihnen eine kostenlose Schwunganalyse an. Senden Sie uns einfach ein Video Ihres Schwungs, und unser Expertenteam wird Ihnen maßgeschneiderte Tipps geben, um Ihr Spiel effizient und mit wenig Aufwand zu verbessern.

Zusammenfassung

Diese Übung ist ein einfacher, aber effektiver Weg, um die Kontrolle und Effizienz Ihres Golfschwungs zu verbessern. Durch die Fokussierung auf die Länge der Arme und den Schwungweg können Sie konsistentere und präzisere Golfschläge erzielen. Denken Sie daran, regelmäßig zu üben und nutzen Sie unsere kostenlose Golfschwung-Analyse, um Ihr Spiel auf das nächste Level zu heben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *